Walisellerstrasse 163
Begleitet Wohnen - selbstständig bleiben
Begleitet Wohnen - wir sind für Sie da.
Begleitet Wohnen - Beratung inbegriffen

Begleitetes Wohnen – Lebenshilfe zur Eigenhilfe

Sie leben selbstständig zuhause und benötigen eine regelmässige professionelle Begleitung. Beim Begleiteten Wohnen werden Sie in einem regelmässigen Turnus von Ihren vertrauten Bezugspersonen besucht. Diese kennen Ihre Anliegen und sind gerne für Sie da: für gesundheitliche Fragen, aber auch für die täglichen Herausforderungen des Alltags. Sie begleiten Sie auf Ihrem Weg in die gesellschaftliche Re-Integration, mit gemeinsam vereinbarten Zielen und in erreichbaren Etappen.

Wir freuen uns auf Sie

Das Begleitete Wohnen Wisli richtet sich an Menschen, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung oder einer stark belasteten Lebenssituation punktuell professionelle Unterstützung benötigen. Wir begleiten Sie zu Hause in der eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft von Wisli.

Wie möchten Sie wohnen?

Wir unterstützen Sie in Ihrer eigenen Wohnung oder in einer Wohngruppe der Stiftung Wisli.

Begleitet in der eigenen Wohnung

Einzelbegleitung in Ihrem privaten Zuhause
(Abrechnung: IV-Rente oder IV-Massnahme)
Fr. 29.–/h
Einzelbegleitung in Ihrem privaten Zuhause
(keine IV-Rente oder Abrechnung Hilflosenentschädigung)
Fr. 125.–/h

Begleitet in einer Wohngruppe der Stiftung

Wohngemeinschaft Wettiweg 2,
8180 Bülach
4 Plätze Fr. 1325.–/Monat
Schnupperwohnen nach Absprache Fr. 60.–/Tag

 

Aufnahmekriterien

  • Gesicherte Finanzierung (IV-, berufliche Eingliederungsmassnahmen)
  • Fähigkeit zur eigenen Haushaltführung, Ernährung, Körperpflege und Freizeitgestaltung
  • In regelmässiger psychiatrischer/therapeutischer Behandlung
  • Selbstständiger Umgang mit Medikamenten

Was unterscheidet das Begleitete Wohnen Wisli von der Psychiatrischen Spitex?

Die beiden Angebote verbindet die Unterstützung von erkrankten Menschen bei sich zuhause. Was sind die wichtigsten Vorteile des Begleiteten Wohnens?

  • Sie werden zu einem regelmässigen Zeitpunkt und wenn immer möglich durch Ihre Bezugsperson begleitet
  • Die Unterstützung durch die auf Ihre Bedürfnisse ausgewählte Fach-, ihre Bezugsperson ist unbegrenzt, d. h. solange die Hilfe notwendig ist
  • Keine Kostenbeteiligung bei Personen mit einer IV-Rente
  • Eine Begleitung kann in einem grösseren geografischen Umfeld erfolgen, ein ärztlicher Auftrag ist nicht erforderlich
  • Gegen Kostenbeteiligung sind auch Fahrdienste möglich